Badmöbel kaufen: Vermeiden Sie diese Fehler!

Badmöbel kaufen: Vermeiden Sie diese Fehler!

Lichtkompetenz

Das Badezimmer ist ein Multifunktionsraum. Es wird meist von mehreren Familienmitgliedern morgens und abends für die Körperpflege genutzt. Es dient aber auch als persönliches Spa, als gemütlicher Wohlfühlraum. Hier gewinnen Sie Abstand von den Anforderungen des Alltags. Sie fühlen sich geborgen, im Einklang mit sich selbst. Wenn Sie Badmöbel kaufen, sollten Sie darauf achten, den vielfältigen Ansprüchen gerecht zu werden.

toothbrush

Nichts ist ärgerlicher, als im neu eingerichteten Bad feststellen zu müssen, dass man sich gegenseitig im Weg steht. Dann können Sie sich vielleicht nicht richtig um Ihre Frisur kümmern. Sie sehen sich gezwungen, in die Diele auszuweichen. So verlieren Sie schnell die Freude am neuen Bad.

Wenn der Raum ungünstig möbliert ist, gestaltet sich die Badreinigung aufwendig und mühsam. Schneller, als Ihnen lieb ist, verschwindet dann die sorgsam geplante, aufgeräumte und stilvolle Ästhetik. Das Chaos aus vielen herumliegenden Utensilien gewinnt immer wieder die Oberhand, die angenehme und inspirierende Atmosphäre ist dahin.

Mit hochwertigen Spiegelschränken trägt die W. Schneider GmbH zu Ordnung und ansprechender Optik im Bad bei.

Was sind die häufigsten Fehler beim Badmöbel kaufen?

An Badmöbel werden besondere Anforderungen gestellt, die bei anderen Möbeln oft vernachlässigbar sind. Wenn Sie dies nicht beachten, können Ihnen gravierende Fehler beim Einrichten unterlaufen. Die spätere Enttäuschung ist vorprogrammiert.

Unzureichende Qualität

Hochwertige Badmöbel, die lange halten, haben ihren Preis. Wenn Sie einfach irgendwelche Möbelstücke ins Bad stellen, kann es passieren, dass sie bereits nach vergleichsweise kurzer Zeit unbrauchbar werden. So gelten Badmöbel aus Spanplatten als minderwertig, weil sie durch Feuchtigkeit aufquellen können. Möbel aus einfachen Kunststoffen sind zwar hygienisch und wasserbeständig. Haltbarkeit und ästhetische Wertigkeit sind jedoch begrenzt.

Zu viele unterschiedliche Farben, Materialien und Stile

Die Raumatmosphäre leidet, wenn Sie beim Badmöbel kaufen nicht auf harmonische Kombinationen von Formen und Materialien sowie verwandte Farbfamilien achten. Gerade im Bad sind immer auch Accessoires für den schnellen Zugriff offen und sichtbar platziert. Wenn dazu die Möbel sehr uneinheitlich wirken, entsteht leicht ein ungemütlicher und unruhiger, zum Teil sogar unaufgeräumter Eindruck.

Zu wenig Ablageflächen

Gibt es keine Möglichkeit, die alltäglich benutzten Utensilien wie Zahnputzbecher, Haarspange oder Creme-Tiegel zumindest temporär abzustellen, sind manche Tätigkeiten unkomfortabel. Durch Verlegenheitslösungen ergibt sich schnell ein unästhetisches Chaos im Bad.

Kleine Spiegelflächen

kleine spiegelflaechen

Oft sind mehrere Personen gleichzeitig mit der eiligen Morgentoilette im Bad beschäftigt. Dabei entsteht leicht ein Gedränge vor dem Spiegel, das den gut gelaunten Start in den Tag verdirbt. Entscheiden Sie sich daher am besten für einen großen Spiegel, wenn ihn mehrere Menschen nutzen. Damit vergrößern Sie gleichzeitig das Badezimmer optisch.

Wenig Stauraum für Kleinigkeiten

Zuweilen gelingt es nicht, die vielen kleinen Dinge, Tuben, Maniküre-Instrumente, Kämme, Haarbänder übersichtlich unterzubringen und schnell wiederzufinden. Es fehlt gut organisierter Stauraum für Kleinigkeiten. Ein Spiegelschrank ist eine praktische Option.

Keine verschließbaren Schränke

Schrubber, Badreiniger und andere Vorräte geben, wenn sie offen herumstehen, selten ein ästhetisches Bild ab. Das Bad wirkt unaufgeräumt. Hier verbringt man nicht mehr Zeit als unbedingt erforderlich.

Zu viele offene Regale und Ablagen

Wenn sehr viele Dinge offen sichtbar untergebracht werden, ist es schwierig, der Bad-Atmosphäre Stil und Eleganz zu verleihen. Wenn man nicht aufpasst, verbreitet sich dann schnell Unordnung.

Bad mit Möbeln vollstellen

Das erschwert das Sauberhalten unnötig. Gerade im Feuchtraum Bad muss öfter geputzt werden als beispielsweise im Wohnzimmer. Weil Boden und Wände temporär feucht werden, bleiben dort Staubpartikel haften. Sie sind durch einfaches Staubsaugen nicht zu entfernen.

Kein Platz für dekorative Objekte oder Pflanzen

Verzichten Sie ganz auf Dekoration, dann wirkt das Badezimmer oft steril, nüchtern und unpersönlich.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie Badmöbel kaufen?

Badmoebel

Gute Badmöbel haben ihren Preis. Dafür versprechen sie, erhöhte Beanspruchung zu verkraften und Ihnen lange zu Diensten zu sein. Lassen Sie sich von unseren Referenzen inspirieren!

Qualitativ hochwertiges, funktionelles Design

Die Funktionalität ist bei Badmöbeln genauso wichtig wie die Optik.

  • Federscharniere, Schubladendämpfer: Wer es morgens im Bad eilig hat, möchte nicht mit geräuschvollem Türenklappern und blockierten Schubladen konfrontiert sein.
  • Aufeinander abgestimmte Systeme: Dort, wo beispielsweise Waschtisch und Unterschrank miteinander verbunden sind, darf kein Wasser eindringen.
  • An der Wand hängenden Möbel: Besonders im Bad ist Bodenfreiheit wünschenswert. Zum einen ist die Reinigung bei wandhängenden Möbeln komfortabler, zum anderen sind die Möbel so vor Nässe am Boden geschützt. Manchmal ist es nicht möglich, alle Badmöbel hängend anzubringen. Sie können dann beispielsweise Möbel mit Füßen aus Metall verwenden.

Flexibel bleiben mit Badmöbel-Serien

Wenn Sie Badmöbel kaufen möchten, sind hochwertige Serien von Markenherstellern eine gute Wahl. Mit Möbeln aus Serien, die Ihren Wünschen und Ihrem Geschmack entsprechen, gestalten Sie Ihr persönliches Bad stilvoll mit einem stimmigen Gesamtkonzept. Sollten sich später Änderungen bei Ihren Ausstattungswünschen ergeben, besteht die Chance, Ihre vorhandene Einrichtung passend zu ergänzen.

Ausgesuchte, erstklassige Materialien

erstklassige materialien

Badmöbel haben einiges auszuhalten. Feuchtigkeit und starke Temperaturwechsel würden Möbel aus minderwertigen Materialien bald unansehnlich werden lassen. In Bezug auf das Material ist Qualitätsbewusstsein beim Badmöbel kaufen essenziell.

  • Aluminium wird für hochwertige Spiegelschränke verwendet. Das Material ist robust und hygienisch zu reinigen. Es behält seine wertvolle Anmutung über die gesamte lange Lebensdauer. Ausserdem ist es endlos recycelbar, was das Material als sehr nachhaltig auszeichnet. 
  • Holz sollte möglichst nicht ständiger Nässe ausgesetzt sein. Holzwerkstoffe wie HDF- oder MDF-Platten kommen beschichtet bei Badmöbeln zum Einsatz. Wer die natürliche Anmutung von Holz ins Badezimmer holen möchte, sollte Regale oder Hocker aus Hartholz wählen. Hartholz "arbeitet" nur in geringem Maße. Klemmende Türen und Schubladen sind bei diesen Möbeln jedenfalls nicht zu befürchten.
  • Glas ist ein perfektes Material fürs Bad. Seine glatte Oberfläche ist hygienisch, pflegeleicht und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Chemikalien. Glas wirkt wertig und elegant. Bei Möbeln wird es für Türen und Türfüllungen, Ablageflächen sowie für Regalböden verwendet.
  • Edelstahl: Die Gebrauchsfähigkeit muss auch im feuchten Milieu erhalten bleiben. Daher ist es wichtig, dass funktionelle Komponenten wie Beschläge, Griffe, Schienen und Scharniere aus rostfreiem Material bestehen.

Durchdachte Innenausstattung

innenausstattung

Bäder gehören meist zu den kleineren Räumen in einer Wohnung. Umso wichtiger ist es, Ästhetik und Funktionen in Einklang zu bringen. Badmöbel, die mehrere Funktionen abdecken, sind daher äußerst praktisch.

  • Spiegelschränke sind Multifunktionsmöbel, die zusätzlich zum Spiegel und Stauraum auch noch Beleuchtung und Steckdosen zur Verfügung stellen. Im Sortiment der W. Schneider GmbH finden Sie hochwertige und praktische Spiegelschränke.
  • Mit verstellbaren, an die individuellen Bedürfnisse anpassbaren Zwischenböden halten Sie Ordnung und bringen mehr unter. Das ist besonders bei Kleinteilen nützlich.

Bei uns erhalten Sie fachlichen Rat!

Wer Badmöbel kaufen möchte, sieht sich mit zahlreichen Fragen und Problemstellungen konfrontiert. Wir sind für Sie da! Wenden Sie sich bei Fragen gern an unsere Experten über unser Kontaktformular.

Nutzen Sie die Beratung durch unsere Experten!

Wir von W. Schneider sind für Sie da. Kontaktieren Sie uns per Mail, Telefon oder über unser Kontaktformular. Gerne beraten wir Sie zu Ihrem neuen Spiegelschrank im Bad.

E-MailTelefon