Fünf Tricks für mehr Nachhaltigkeit im Badezimmer

Fünf Tricks für mehr Nachhaltigkeit im Badezimmer

Nachhaltigkeit im Badezimmer: Mit diesen fünf Tricks gelingt es. Sie schonen damit die Umwelt, sparen Geld und leben gesünder.

bathroom items

Nachhaltigkeit im Badezimmer ist das Gebot der Stunde. Die Bedeutung von nachhaltigem Handeln betont das Bundesamt für Raumentwicklung in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Diese ist in der Schweiz sogar Staatsziel und besitzt Verfassungsrang. Daraus ergibt sich zumindest eine moralische Verpflichtung für alle Schweizer Staatsbürger.

Zum Alltag der meisten Schweizer Bürger und Gemeinden gehört bereits nachhaltiges Handeln. Die Schweiz praktiziert Recycling und Abfallbewirtschaftung, strenge Abgasvorgaben, an ökologischen Kriterien ausgerichtete Landschaftsplanung sowie entsprechende Vorschriften bei Bauprojekten. Im Environmental Performance Index 2022 der Universitäten Columbia und Yale befindet sie sich unter den ersten zehn Ländern.

Bei Nachhaltigkeit ist noch Luft nach oben

Platz neun im EPI bedeutet aber zugleich, dass noch mehr möglich ist – und auch unternommen werden sollte. Der Flächenverbrauch und übermässiger Gebrauch von Rohstoffen gefährden unsere Lebensgrundlagen. Die Verschmutzung der Umwelt und die daraus resultierende Erderwärmung zeigen, dass der Umgang mit den natürlichen Ressourcen nachhaltiger werden muss.

Im privaten Bereich hat jeder Mensch die Möglichkeit, durch viele Entscheidungen Nachhaltigkeit auf den Weg zu bringen. Als Konsument, als Bauherr, am Arbeitsplatz oder bei täglichen Gewohnheiten treffen wir täglich viele Entscheidungen. Wenn dabei der Nachhaltigkeitsgedanke bei vielen Menschen mitschwingt, können Veränderungen angestossen und nachhaltige Verhaltensweisen etabliert werden.

Was versteht man im Alltag unter Nachhaltigkeit?

Das Verständnis von Nachhaltigkeit in der Schweiz ist geprägt vom Bericht der Brundtland-Kommission von 1987. Er besagt zwar, dass nachhaltige Entwicklung die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigen muss. Dies soll aber ohne das Risiko geschehen, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.

Im Alltag bedeutet nachhaltiges Handeln für jeden Einzelnen, mit den natürlichen Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen.

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Badezimmer?

Wir alle suchen das Badezimmer mehrmals täglich auf. Dabei nutzen wir:

  • Frischwasser 
  • Strom für die Beleuchtung 
  • Energie für Wärmeerzeugung 
  • Reinigungsmittel 
  • Pflegeprodukte 
  • den Abfalleimer 

Fünf einfache und effektive Tricks, mit denen Sie sofort mehr Nachhaltigkeit im Bad leben

Die oben aufgeführten Punkte zeigen auf, wo im Alltag Einsparmöglichkeiten beziehungsweise ökologisch nachhaltige Alternativen bei der Badnutzung möglich sind.

Trick 1: So gehen Sie sparsam und verantwortungsvoll mit Energie um

save energy

Verwenden Sie Ökostrom aus erneuerbaren Quellen. Nutzen Sie ihn zudem sparsam, um Ihren ökologischen Fussabdruck zu verringern.

Bestücken Sie Leuchten mit LEDs. Sie benötigen weniger Energie als herkömmliche Lampen. Ausserdem haben sie eine lange Lebensdauer. Achten Sie generell bei Neuanschaffungen auf Energieeffizienz. Vermeiden Sie den stromfressenden Stand-by-Modus bei Rasierern und elektrischen Zahnbürsten.

Trick 2: So gehen Sie sparsam und verantwortungsvoll mit Wasser um

Sparduschköpfe und Perlstrahler reduzieren den Wasserverbrauch ohne Komfortverlust. Sie sparen gleichzeitig Energie bei der Erwärmung des Duschwassers. Duschen Sie kurz und nicht zu heiss.

Dermatologen gehen sogar davon aus, dass tägliches Duschen für die meisten Menschen nicht notwendig ist. Zwei- bis dreimaliges Duschen pro Woche mit lauwarmem Wasser und wenig Reinigungsmittel sei ausreichend und schone die Haut. Ansonsten reiche ein Waschlappen beispielsweise zur Reinigung verschwitzter Körperregionen aus.

Baden Sie nur ab und zu. Auch empfehlen Hautärzte, Vollbäder nur gelegentlich zur Entspannung zu geniessen. Nutzen Sie die Spartaste am WC.

Trick 3: Gründliches und umweltschonendes Reinigen spart Zeit und Geld

Im häufig genutzten Bad spielt Hygiene eine besonders grosse Rolle. In einer feuchten Atmosphäre gedeihen Schimmelpilze und andere Mikroorganismen. Wer effektiv lüftet und feuchte Flächen nach dem Duschen abtrocknet, spart dadurch einen grossen Teil des sonstigen Reinigungsaufwands. Unschöne Kalkflecken entstehen erst gar nicht.

Für die gelegentliche Unterhaltsreinigung und bei stärkeren Verschmutzungen können Sie zertifizierte Öko-Reinigungsmittel verwenden.

Trick 4: Gesichts- und Körperpflege mit natürlichen Produkten zum Wohlfühlen

Zertifizierte Naturkosmetik verwendet natürliche Zutaten. Weder Mikroplastik noch Erdölprodukte oder synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe sind enthalten. Inzwischen werden Shampoos und Conditioner, Duschpflege, Rasierseife und Körperpflegemittel in fester Form angeboten. Das vermeidet ausufernde Verpackung und spart Energie beim Transport. Obendrein ist es praktisch, weil es auf Reisen kein Malheur mehr wegen Undichtigkeiten gibt.

Trick 5: Müll reduzieren und vermeiden

Im häuslichen Bereich entsteht viel Müll durch Verpackungen. Ist das Shampoo aufgebraucht, bleibt eine relativ grosse Plastikverpackung zurück. Verpackungen aus gemischten Materialien lassen sich vergleichsweise schlechter recyceln. Die Umverpackung eines festen Shampoos dagegen besteht aus Karton. Zusammengelegt landet er im Altpapier, das wiederverwendet wird.  

Die Verbannung von Einmalartikeln aus dem Bad vermeidet ebenfalls beträchtliche Müllmengen. Verwenden Sie waschbare Tücher anstelle von Einweg-Kosmetiktüchern aus Papier. Baumwoll-Pads oder Mikrofasertücher ersetzen die Abschminkpads. Rasieren Sie sich mit klassischen Geräten statt mit Einwegrasierern.

Warum fängt Nachhaltigkeit im Badezimmer bereits bei der Planung und Einrichtung an?

Nachhaltigkeit im Badezimmer

Die genannten Massnahmen können Sie vermutlich nicht sofort umsetzen. Sie sollten diese Möglichkeiten jedoch bei zukünftigen Veränderungen in Ihrem Bad berücksichtigen. Es ist nämlich besonders effektiv, Nachhaltigkeitsziele bereits in die Badplanung einzubeziehen. Auch eine Renovierung bietet Ansätze zur Veränderung in Richtung Energie- und Ressourceneinsparung.

Der Einsatz sparsamer Technik ist besonders effektiv im Hinblick auf die Nachhaltigkeitsziele.

  • Eine Lüftungsanlage sollte mit Wärmerückgewinnung ausgestattet sein.
  • Bei konventioneller Warmwasserbereitung sind Durchlauferhitzer sparsamer als Warmwasserspeicher. Speicher können aber überschüssige Energie von Photovoltaik- oder Photothermieanlagen für ertragsarme Zeiten sichern. 
  • WCs ohne Spülrand, die mit einer sparsamen Spülung ausgestattet sind, benötigen wenig Reinigungsmittel. 
  • Eine wassersparende Duscheinrichtung, eine Armatur mit Thermostat oder Sensortechnik hilft bei der effektiven und sparsamen Nutzung von Energie. 
  • LED-Leuchtmittel und eine smarte Steuerung sparen Strom. 
  • Verwenden Sie Produkte aus recycelfähigen Materialien und nachwachsenden Rohstoffen. 
  • Gute Verarbeitungs- und Materialqualität sowie anpassbare, ergänzbare und reparierbare Produkte gewährleisten eine lange Nutzbarkeit. 

W. Schneider steht für Nachhaltigkeit im Badezimmer

Lichtspiegel Milieu

Seit vielen Jahren arbeiten wir daran, mit unseren Produkten Design und Funktionalität von Badezimmern zu verbessern. Damit wollen wir zu Gesundheit und Wohlbefinden der Nutzer beitragen. 

Unsere Produkte sind mit der energiesparenden und umweltschonenden LED-Technologie ausgestattet. Das vermindert den ökologischen Fussabdruck in den Badezimmern unserer Kundschaft. Höchste Qualität in Bezug auf Design, Funktionalität, Material und Verarbeitung garantieren eine lange Haltbarkeit sowie lebenslange Ästhetik. 

Von der Wahl der Rohstoffe und der lokalen Zulieferbetriebe bis zur Fertigung achten wir stets auf Nachhaltigkeit. In unseren modernen Produktionsstätten arbeiten wir material- und energiesparend.  

Wir sind Spezialisten für Spiegelschränke und Lichtspiegel. Die Profile für unsere Produkte fertigen wir aus recyceltem Aluminium. Dieses Material wirkt nicht nur äusserst hochwertig und ästhetisch, es ist auch langlebig und praktisch endlos recycelbar.  

Bei uns finden Sie nachhaltige Produkte 

Sie haben Ihren Alltag bereits nach nachhaltigen Gesichtspunkten optimiert und möchten Ihr Bad noch nachhaltiger gestalten? Dann schauen Sie sich in unserem Sortiment um. Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne über unser Kontaktformular.